Web & Grafik Design – Aaron Karger


Allgemeine Geschäfts Bedingungen

Inhaber: Aaron Karger
Skallgasse 10-12 / 3
3400 Klosterneuburg

Tel: +43 676 637 39 75
E-mail: aaron.karger@hotmail.com
Website: www.webdesign.aaronkarger.com

Mitglied der Wirtschaftskammer Niederösterreich

1. Allgemeines
1.1 Sämtliche Angebote, Verkäufe und Lieferungen von Aaron Karger e.U. erfolgen auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbedingungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
2.1 Entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn sie wurden von Aaron Karger e.U. vor Vertragsabschluss schriftlich anerkannt. Für alle Streitigkeiten aufgrund dieser Bedingungen gilt das sachliche zuständige Gericht des Firmensitzes als vereinbart.
3.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.

2. Angebote
2.1 Unsere Angebote sind freibleibend. Das Angebot gilt erst mit Absendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung durch uns bzw. durch Fertigstellung als geschlossen.

3. Eigentumsvorbehalt
3.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von Aaron Karger.

4. Aufträge
4.1 Mit der Erteilung eines Auftrages werden unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich anerkannt. Individuelle Vereinbarungen, die über diese Geschäftsbedingungen hinausgehen oder Teile davon ersetzen, bedürfen der schriftlichen Form. Kundeneigene Auftragsund Lieferbedingungen wird hiermit widersprochen. Wird vom Kunden eine abweichende Lieferanschrift angegeben, so kommt der Vertrag gleichwohl mit dem Kunden zustande. Soweit der Kunde lediglich in Vollmacht eines Dritten handelt, kommt der Vertrag nur dann mit dem Dritten zustande, wenn die Vollmacht vorgelegt wurde und Aaron Karger e.U. den Vertragsschluss mit dem Dritten ausdrücklich bestätigt hat.
4.2 Der Auftraggeber verpflichtet sich ferner, die für den von ihm herbeigeführten Daten- und Informationsaustausch geltenden rechtlichen Bestimmungen des Datenschutzes, des Fernmeldewesens, des Pressegesetzes und des Urheberrechtes einzuhalten. Der Auftraggeber allein ist für die Inhalte seiner Webseiten verantwortlich und versichert, dass durch seinen gesamten Internetauftritt weder Rechte Dritter (Marken-, Namen-, Urheber-, Datenschutzrechte etc.) verletzt werden noch gegen bestehende Gesetze sowie allgemein gültige Rechtsnormen verstoßen wird. Des weiteren verpflichtet sich der Kunde keine sittenwidrigen Inhalte auf seinen Webseiten zu publizieren oder darauf hinzuweisen, vor allem keine Inhalte zuveröffentlichen, die i.S.d. 131 StGB zum Rassenhass aufhetzen, Gewalt bzw. Krieg verherrlichen bzw. verharmlosen, anstößig, i.S.d. 184 StGB pornographisch sind sowie Kinder oder Jugendliche sittlich gefährden oder in ihrem Wohl beeinträchtigen. Das Verbreiten von Massen-E-Mails, so genanntes Spamming, ist untersagt.
4.3 Kosten für erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen, hat der Auftraggeber zu bezahlen. Bei Stornierung des Auftrags im Programmierungsstadium wird der Betrag je nach Fortschritt berechnet. Sind jedoch bereits alle Seiten fertig gestellt (entsprechend den Vorgaben des Auftragnehmers) ist ein Storno nicht mehr möglich.

5. Fremdleistungen / Beauftragung Dritter
5. 1 Aaron Karger e.U. ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszuführen, sich bei der Erbringung von vertragsgegenständlichen Leistungen Dritter zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren („Besorgungsgehilfe“), unter Beachtung der erforderlichen fachlichen Qualifikationen des Dritten. Die Beauftragungsgehilfen erfolgen im eigenen Namen oder im Namen des Kunden, in jedem Fall aber auf Rechnung des Kunden.

6. Zahlungsbedingungen und Honorare
6.1 Die Rechnungen von Aaron Karger e.U. werden sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig, wenn nicht anders vereinbart. Bei verspäteter Zahlung wird der Kunde schriftlich mittels Mahnung verständigt und eine weitere Nachfrist gesetzt. Desweiteren werden Mahnspesen in der Höhe von € 14,- verrechnet. Ist diese Nachfrist überschritten und der Kunde nicht gewillt den Zahlungsaufforderungen nachzukommen wird von uns ein Inkassobüro mit den ausständigen Forderungen beauftragt.
6.2 Der Kunde verpflichtet sich, alle mit der Eintreibung der Forderungen verbundenen Kosten und Aufwände, wie insbesondere Inkassospesen oder sonstige für eine zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendige Kosten, zu tragen.
6.3 Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Forderungen gegen Forderungen der Agentur aufzurechnen, außer die Forderung des Kunden wurde von der Agentur schriftlich anerkannt oder gerichtlich festgestellt. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden wird ausgeschlossen.
6.4 Aaron Karger e.U. ist berechtigt, zur Deckung seines Aufwandes Vorschüsse zu verlangen. In der Regel sind dies bis zu 50% des Auftragvolumens, wobei sich Aaron Karger e.U. das Recht vorbehält, individuelle Vorschusshöhen zu vereinbaren. Der Rest des Auftragswertes wird bei Übergabe der vollständigen Waren an den Auftraggeber sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig, wenn nicht anders vereinbart.

7. Rücktritt vom Vertrag
7.1 Aaron Karger e.U. ist insbesondere zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn die Ausführung der Leistung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, unmöglich ist oder trotz Setzung einer Nachfrist weiter verzögert wird.
7.2 Weiters ist Aaron Karger e.U. berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn Bedenken hinsichtlich der Bonität des Kunden bestehen und dieser auf Begehren der Agentur weder Vorauszahlungen leistet noch vor Leistung der Agentur eine taugliche Sicherheit leistet.
7.3 Aaron Karger e.U. behält sich das Recht vor, Aufträge abzulehnen und bereits geschlossene Verträge außerordentlich und fristlos zu kündigen, sofern sich aus den übermittelten Druckdaten faschistische oder die Verfassung der Republik Österreichs verletzende Inhalte ergeben.
7.4 Der Kunde hat das Recht eine vorzeitige Vertragsauflösung nur unter Angabe von triftigen Gründen in schriftlicher Form zu erwirken, wenn nicht anders vereinbart. Die bis zum Zeitpunkt der Vertragskündigung entstandenen Kosten, die kundenspezifischer angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind, sind vom Kunden zu tragen. Der Vertrag gilt nach Bezahlung der entstandenen Kosten zusätzlich einer Stornierungsbühr in der Höhe von 15% des Auftragswertes, mindestens jedoch € 50,- Bearbeitungsgebühr als aufgelöst.

8. Datenschutz
8.1 Alle Inhalte der Webseiten von Aaron Karger e.U. sind urheberrechtlich geschützt. Unerlaubte Verwendung bzw. Vervielfältigung wird strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt. Alle aufrufbaren Daten, Grafiken und Informationen dienen nur dem Informationszwecke und dürfen nicht, auch nur in Auszügen, unerlaubt kopiert und weiter verwendet werden. Jegliche Art von Kopien oder auch nur ausschnittsweise Weiterverwendungen auf fremden Seiten, zieht Schadensersatzansprüche nach sich. Die Nutzung von Texten, Bildern und Daten darf ausschließlich durch Rücksprache in schriftlicher Form mit Aaron Karger e.U. erfolgen.
8.2 Der Kunde ermächtigt Aaron Karger e.U. und ist damit einverstanden, die in Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung bzw. des Auftrags von Ihm erhaltenen Daten im Sinne des geltenden österreichischen Datenschutzgesetzes elektronisch zu verarbeiten, zu speichern und auszuwerten.
8.3 Der Kunde hat die Möglichkeit, die über ihn gespeicherten Daten durch Aaron Karger e.U. abzufragen, diese zu ändern oder löschen zu lassen. Es fallen hierfür keine weiteren Kosten seitens Aaron Karger e.U. an.

9. Haftung
9.1 Für jede Art von Folgeschäden wird keine Haftung übernommen, soweit kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
9.2 Eine Haftung für den Verlust von Daten ist ausgeschlossen. Der Kunde erklärt hiermit keine Ansprüche und Forderungen gegen die Betreiber wegen technischer Probleme oder höherer Gewalt zu stellen. Der Schadenersatz bei Streitigkeiten zwischen dem Kunden und Aaron Karger e.U. beschränkt sich auf den Vertragswert.
9.3 Aaron Karger e.U. behält sich das Recht vor die für den Auftraggeber erstellten oder zugesandten Grafiken, Bildmaterialien, Texte und Textauszüge für Referenzen zu verwenden, sofern dies nicht ausdrücklich von Seiten des Kunden ausgeschlossen wurde. Aaron Karger e.U. erhält dadurch auch das Recht, das verwendete Bildmaterial und Texte zu nutzen, zu reproduzieren, darzustellen, auszuführen, zu modifizieren, weiter zu versenden und zu verteilen.

10. Gerichtsstand
10.1 Zur Entscheidung sämtlicher Streitigkeiten aus diesem Vertrag einschließlich eines Rechtsstreites über sein Bestehen oder Nichtbestehen, gilt ohne Rücksicht auf den Streitwert ausschließlich das zuständige Gericht für Aaron Karger e.U. Aaron Karger e.U. ist es freigestellt, den Auftraggeber auch bei einem anderen Gericht zu belangen. Es gilt ausschließlich das österreichische Recht.

11. Sonderklausel für Suchmaschinen
11.1 Der Auftragnehmer kann nur Empfehlungen abgegeben und versuchen Anpassungen durchzuführen die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit den gewünschten Erfolg im Ranking von Suchmaschine bringen werden. Der Auftragnehmer zu, dass diese Tätigkeit mit möglicher großer Sorgfalt und aktuellsten ausgeführt werden.
11.2 Bei allen Dienstleistungen punkto Suchmaschinenoptimierung können keinerlei Erfolgsgarantien abgegeben werden da Aaron Karger e.U. keinen Einfluss auf Suchmaschinen selbst einnehmen kann.
11.3 Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Haftung bei einer etwaigen Verschlechterung des Rankings oder vielleicht sogar bei Ausschluss des Webprojektes aus dem Index der jeweiligen Suchmaschinen.
11.4 Aufgrund von Änderungen der Suchalgorithmen bei den Suchmaschinen, Änderungen von Richtlinien und Empfehlungen der Suchmaschinenbetreiber und dem Abfrageverhalten der User kann es unter Umständen zu Unschärfen in den Suchergebnissen kommen, deswegen gelten die Leistungen auch als erbracht, wenn ähnliche Suchbegriffe und Kombinationen als Treffer erbracht werden.